Der Brandgefahr im Betrieb kann durch vorbeugende Brandschutzmaßnahmen wirksam begegnet werden. Dabei hat sich die Bestellung eines Brandschutzbeauftragten als Ansprechpartner bewährt, der die Betriebs- bzw. Unternehmensleitung bei der Wahrnehmung gesetzlicher Pflichten, insbesondere bei der Umsetzung erforderlicher Brandschutzmaßnahmen unterstützt. Durch die Bestellung eines Brandschutzbeauftragten und dessen Tätigkeit wird die Wahrscheinlichkeit von Bränden und Explosionen um Unternehmen massiv verringert und damit verbunden werden die wirtschaftlichen Risiken deutlich reduziert. Qualitätsmanagement, Risikomanagement und Gefährdungsbeurteilung verlangen eine qualifizierte Bewertung der Gefahren von Bränden und Explosionen im Betrieb. Der Brandschutzbeauftragte berät den Unternehmer in allen Fragen des Brandschutzes. Er stellt die für das Unternehmen vorgeschriebenen Brandschutzordnung auf. Der Brandschutzbeauftragte bildet Betriebsangehörige des Unternehmens zu Brandschutzhelfern aus, die im betrieblichen Brandschutz und im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden geschult werden.

 

Feuerwehrplan

 

vorbeugender Brandschutz